Besuch der Studenten und Professoren von der Universität in Split

Die Studenten und Professoren der Studienrichtung Konstruktion und Entwicklung von der Universität für Fachstudium in Split haben am Freitag, den 19. Mai 2017, am Fachbesuch bei der Fa. FEAL d.o.o. in Siroki Brijeg (Bosnien und Herzegowina) teilgenommen.

Der Fachbesuch umfasste folgende Themen und Bereiche:

 

  • Bekanntmachung mit dem Unternehmen FEAL
  • Vortrag über Aluminiumlegierungen und deren Anwendungen in verschiedenen Baukonstruktionen sowie anderen Branchen (Fahrzeug-, Schienen-, Luftfahrt- und Schiffsindustrie)
  • Besichtigung des Verwaltungsgebäudes und Projektbüros
  • Bekanntmachung mit den Verfahrensprozessen der Prüfung von mechanischen Eigenschaften des Profils aus den Aluminiumlegierungen unterschiedlichster Querschnittsgeometrien
  • Bekanntmachung mit den Verfahrensprozessen der Qualitätskontrolle von Bolzen, der Aluminiumlegierung und des fertigen Profils
  • Bekanntmachung mit dem Technologieverfahren des erzeugten Profils unterschiedlichster Querschnittsgeometrien während dem Extrusionsverfahren
  • Besichtigung der Strangpresse von 3500t
  • Besichtigung der Produktionslinie für die mechanische Bearbeitung von Profilen an CNC-Bearbeitungszentren
  • Besichtigung der Anlage für die Oberflächenbehandlung von Alu-Profilen durch Anodisierungsverfahren, Eloxier-Verfahren sowie elektrostatisches Plasitifizieren mit der Anwendung des Verfahrens zur Qualitätskontrolle
  • Bekanntmachung mit der Prüfstation für dynamische Belastbarkeit von FEAL Konstruktionen (Simulation von Wind- und Wasserlast) gem. den Anforderungen der zulässigen Prüflabore IFT-Rosenheim und GBD Bregenz
  • Besichtigung des Ausstellungsraums mit FEAL Produkten

Die Teilnehmer am Fachbesuch hatten die Gelegenheit, sich mit dem Strangpressverfahren vertraut zu machen. Das Strangpressverfahren wurde an der Strangpresse von 3500t gezeigt. Erhitzte Zylinderstücke aus ausgesuchter Aluminiumlegierung (sog. Bolzen) werden durch geformte Stahlmatrizen gepresst und ergeben das Produkt (Profil), mit gewünschtem Querschnitt. Besonders wurde auf den Hauptvorteil des Strangpressens hingewiesen, u. z. auf die breite Angebotsmöglichkeit von verschiedenen Profilquerschnitten und Profilformen, ohne zusätzliche mechanische Bearbeitung. Dieser Vorteil ermöglicht den Designern, die gewünschte Ästhetik der Struktur, durch Verwendung von weniger Material, zu erreichen. Den größten Anteil auf dem Markt von extrudierten Aluminiumprofilen decken die Aluminiumlegierungen der Serie EN AW 6000 (AlMgSi). Legiertes Aluminium hat bessere mechanische Eigenschaften mit einer Zugfestigkeit von 150-350 MPa, sowie einer guten Zähigkeit und Umform-Fähigkeit. Die Fa. FEAL verwendet Aluminiumlegierungen der Serie EN AW 6060 und EN AW 6063, die einfacher zu pressen sind. Der gesamte Produktionsprozess steht im Einklang mit den Normen und Standards, welche die ISO 9001 vorschreibt.

 

Der fachliche Teil des Programms wurde durch zahlreiche technische Details sowie Präsentation verschiedener Produktionsprozesse angereichert, welche die Mitarbeiter der Fa. FEAL an die Studenten und Professoren weitergaben. Letztendlich wurde das informelle Treffen am Nachmittag beim gemeinsamen Mittagessen fortgeführt.

Ein Vertreter der Studenten und Professoren, von der Abteilung Konstruktion Maschinenbau der Universität für Fachstudium in Split, bedankte sich am Ende des Besuchs bei den Mitarbeitern der Fa. FEAL für die hervorragende Organisation des Fachbesuchs und äußerte die Hoffnung auf künftige Zusammenarbeit.