BEWERTUNG DES QUALITÄTS- UND UMWELTSCHUTZMANAGEMENTSYSTEMS FÜR DAS JAHR 2012

Anhand der gesammelten Daten und Auswertungen der zuständigen Assistenz für Qualität und Umweltschutz wird das Geschäftsjahr 2012 wie folgt bewertet:

Die Durchführung von Audits wurde als ein kontinuirlicher Prozess eingesetzt, sodass die kleineren Nonkonformitäten im System anhand von Korrekturmaßnahmen behoben wurden. Auditoren und Abteilungsleiter haben Korrekturmaßnahmen vorgenommen, um die Entstehung weiterer Nonkonformitäten zu vermeiden.

- Im Jahr 2012 als auch in den Vorjahren haben wir die Interessen der Kunden in den Mittelpunkt gestellt.

- Durch ständige Verbesserung der Produktqualität, Einhaltung der Liefertermine und wirtschaftliche Preise, haben wir gute partnerschaftliche Geschäftsbeziehungen mit  unseren Kundschaften aufgebaut.

- Anhand der gesammelten Informationen haben einzelne Nonkonformitäten in der Qualität weder zu Betriebsunterbrechnung geführt, noch haben sie das Endprodukt des Kunden beeinträchtigt.

- Durch die Partnerschaft mit Großkunden haben wir unser Produktsortiment erweitert.

- Eine zuverlässige Produktqualität ist durch die Vergrößerung der Produktionskapazitäten sowie Einführung modernster Technologien gewährleistet.

- So haben wir am Ende des Jahres 2012 unsere Entwicklungs- und Investitionspläne bestätigt sowie unsere Entscheidung über die Investition in eine neue Aluminiumpresse, Oberflächenbehandlung und Finalisierung der Produkte an der Maschinenbearbeitung (im Jahr 2013 und 2014) beschleunigt.

- Im Jahr 2012 haben wir ein modernes Verwaltungsgebäude errichtet, dass uns mehr Spielraum für Präsentationen und Erweiterung der Organisationsstruktur bietet. Bei der Realisierung dieses Projektes wurde besonderes Augenmerk auf Umweltschutz und die Energieeffizienz gelegt, wofür wir auch ein Energie-Zertifikat erhalten haben.

- Um die Kommunikation mit den Kunden zu verbessern, haben wir ein modernes System (CAS genesisWorld) implementiert. Dieses System dient einem schnelleren Informationsaustausch mit Kunden und Lieferanten. Die bestehende Software (SWING) für die Steuerung der Produktion und Fertigung haben wir modernisiert.

- Formierung einer neuen Abteilung für die technische und technologische Vorbereitung als Verbindung zwischen Produktion und dem Technischen Vertrieb.

- Vorbereitung der technischen Dokumentation für alle Bauten als auch für die technologische Einrichtung, welche von den staatlichen Kontrollbehörden bemängelt wurden.

- Aufgrund der Geräuschentwicklung an der Oberflächenbehandlung wurden in einem Teil der Anlage Lärmschutzwände eingebaut. Im anderen Teil hingegen wurde ein Teil der Einrichtung an einen anderen Ort verlagert.

- Durch die Messung des Lärms seitens der unabhängigen Staatskontrolle wurde festgestellt, dass die Lärmbelastung sich innerhalb des gesetzlich zulässigen Rahmens befindet.

- Für den Umweltschutz und Schulung der Mitarbeiter haben wir eine Fachfirma engagiert (Zagrebinspekt), die Dienstleistungen wie Fachberatung, Umsetzung von Schulungsplänen und Prävention in diesem Bereich bietet.

- Wir fassen zusammen, dass mit dem erreichten und geplanten Umsatz von 110 Mil. sowie dem erreichten Gewinn auch im nächsten Jahr ein stabiler Betrieb gewährleistet werden kann, bzw. die stabile Liquidität und niedrige Verschuldungsrate eine gute Voraussetzung für das kommende Jahr sind, um Investioinspläne realisieren und den Umsatz um 10% erhöhen zu können.

 

Siroki Brijeg, den 02.06.2013

GESCHÄFTSFÜHRER

Tonco Barbaric