Mechanische Vorbehandlung von Aluminiumprofilen

Zu Beginn des Jahres 2016, wurde im Produktionswerk FEAL an der Produktionslinie Oberflächenbehandlung, eine neue Maschine für die mechanische Vorbehandlung von Aluprofilen (EMMEBI 4999 FC) installiert

Die Maschine dient zur Beseitigung von Oberflächenfehlern, welche während dem Produktionsverfahren am Profil entstehen können (z.B. durch Extrusion, Handhabung, Lagerung oder Transport).

Durch die mechanische Vorbehandlung von Aluprofilen, können verschiedene Effekte der Profiloberfläche erzielt werden, je nachdem welche Polierbürsten zum Einsatz kommen. Die Maschine ist mit einem beweglichen Kopf, an dem Polierbürsten angebracht sind, sowie zwei beweglichen Plattformen zum Ablegen der Profile, die bearbeitet werden, ausgestattet.

E3 – Durch mechanisches Polieren erreicht man eine glatte und glänzende Oberfläche, teilweise werden Oberflächenfehler beseitigt. Zum mechanischen Polieren kommen spezielle Polierbürsten aus Baumwollgewebe und Polierpaste zum Einsatz (Abbildung 1).

Das Anodisierungsverfahren nach dem Polieren dient dazu, Profile vor Umwelteinflüssen zu schützen, wodurch dem Kunden ein visuell hochwertiges und qualitatives Produkt gewährleistet wird.

Abbildung 1. Polierbürsten aus Baumwollgewebe

Abbildung 2. Scotch Brite Bürsten

Abbildung 3. Polierte und eloxierte Profile (E3/EV1 gekennzeichnet als Muster 2) im Vergleich zum klassischen Eloxal-Verfahren E6/EV1

E4 – Durch das Bürsten mithilfe von groben Bürsten erreicht man eine glatte und glänzende Oberfläche, auch werden Oberflächenfehler beseitigt. Bei diesem Verfahren kommen grobe Bürsten sowie spezielle Polierpaste zum Einsatz (Abbildung 2).

Abbildung 4. Gebürstete und eloxierte Profile (E4/EV1 gekennzeichnet als Muster 3) im Vergleich zum klassischen Eloxal-Verfahren E6/EV1.