Vice Präsident der Versammlung von Montenegro zu Besuch bei FEAL

Vice Präsident der Versammlung Branko Radulovic besuchte heute den Firmensitz der Fa. „Feal“ in Siroki Brijeg. „Feal“ ist ein anerkanntes Unternehmen für Aluminiumverarbeitung in Europa. Für die Geschäftsergebnisse im Jahr 2012 auf dem Europagebiet, bekam der Inhaber Jozo Bogdan von der Deutschen Industrie – und Handelskammer die Auszeichnung für den Unternehmer des Jahres.

Es wurde betont, dass „Feal“ Fertigprodukte in Form von gepressten Aluminiumprofilen mit weiterverarbeitung für die Bauindustrie, Bahnindustrie, Flugzeugindustrie, Schifffahrtsindustrie als auch für Solarsysteme herstellt. Die Jahresproduktion liegt bei ca. 25.000t, nach  Abschluss der geplanten Investitionen Ende dieses Jahres soll eine Produktion von 50.000t erreicht werden. Fa. „Feal“ arbeitet mit führenden Unternehmungen in Europa und Asien zusammen. Für die nächsten vier Jahre sind schon Aufträge zugesichert, um die vollen Produktionskapazitäten zu erreichen. Auch mit der Stromerzeugung aus Windkraftanlagen wurde begonnen und ist gerade dabei, in einen Windpark von 36 MW zu investieren.

Im gemeinsamen Gespräch wurde zusammengefasst, dass die Nachfrage nach Aluminium Halbprodukten sehr groß ist, ihr Preis höher ist als der LME, der Zuschlag bis zu 500$/t in Bezug auf den LME beträgt und der Preis für das Fertigprodukt wesentlich höher ist als das Halbprodukt. Das Problem fehlender Halbprodukte in der Region erschwert den Produktionsprozess und macht diesen teurer, denn das Rohmaterial, das aus Saudi-Arabien geliefert wird, ist bis zu 10% teurer als das Rohmaterial aus der Region oder dem KAP (Kombinat Aluminijuma Podgorica). Aufgrund der vorher erwähnten Tatsachen wurde angestrebt, dass der KAP eine wichtige Rolle als Teil der gesamten Aluminiumverarbeitung in der Region spielen soll, wodurch die Produktion von Ingots durch Halbprodukte zu ersetzen ist,  denn damit wäre eines der wichtigsten Produkte der Aluminiumbolzen.

Damit der KAP in seiner Produktion wettbewerbsfähig bleibt, wird „Feal“  Aluminiumbolzen und andere Produkte von KAP beziehen.

„Feal“ beteiligte sich am Bau vieler prominenter Gebäude, Einkaufszentren, Gewerbebauten sowie Flughäfen in Europa und Asien. In Montenegro beteiligte sich „Feal“ am Bau des Regierungsgebäudes von Montenegro, TQ Plaza in Budapest, TC „Nikic“ und vieler anderer renomierter Gebäude.

Ziel ist es, die gesamte Aluminiumindustrie in der Region auf eine bestimmte Weise in Einklang zu bringen, was zur Zeit nicht der Fall ist. Auch wurden Erwartungen geäußert, dass  für jede Unternehmung genügend Raum für Betrieb und Entwicklung vorhanden ist, sei es ein Unternehmen für die Herstellung von Aluminiumoxid, Primäraluminium oder Aluminiumverarbeitung.

Die Geschprächspartner haben auf aktuelle Bedürfnisse hingewiesen - über 200.000t Aluminium Fertigprodukte jährlich. Die heutige Investition in Verarbeitung und Fertigprodukte wird in ein paar Jahren den Wert von bis zu 300.000t erreichen. In dieser Richtung wurde vereinbart, dass der Vice Präsident Radulovic, Inhaber Jozo Bogdan und Vorstandsmitglied Ante Musa die Bildung eines Regional-Verbandes für die Herstellung und Verarbeitung von Aluminium anregen sollen.